Wir über uns

Wir sind eine Gruppe von Freunden denen die Tradition des alten Österreichs ein großes Anliegen ist.

Besonders der Kavallerie in der Zeit zwischen 1868, nach der Heeresreform, bis zum 1.Weltkrieg gilt unser Interesse.

Wir tragen die Uniformen des Dragonerregiments No. 2 aus dieser Zeit mit Stolz, der Regimentsinhaber, Nikolaus Graf Pejacsevich (* 1833), einer der besten Reiter seiner Zeit, dient uns als Vorbild.

Seit vielen Jahren wirken wir bei Veranstaltungen zu Pferd, aber auch zu Fuß mit.
Wir führen den Weihnachtsritt in Korneuburg, Bisamberg, Flandorf, Stetten, Seebarn und Harmannsdorf durch.
Unser Kommandant hat schon vor fast 20 Jahren das Friedenslicht in die Orte gebracht.
Auch der Kaiserball, der gemeinsam mit dem Infanterieregiment 49 und der UEWHG veranstaltet wird, erfreut sich großen Zuspruchs.

Alljährlich besuchen wir die „Audienz bei Kaiser Karl” in Brandeis bei Prag. Dort hatten wir auch zweimal die Gelegenheit mit SkkH Otto v. Habsburg zusammenzutreffen, daraus entwickelte sich auch ein Briefwechsel der in der Übernahme des Ehrenschutzes über den 3. Kaiserball seinen bisherigen Abschluss fand.

Auf Einladung des Bundesgestüts Piber durften wir uns im September 2010 gemeinsam mit den weißen Hengsten präsentieren.

Eine enge Verbundenheit gibt es mit dem österreichischen Bundesheer, wir nehmen an den Angelobungen des Milkdo Wien regelmäßig teil, auch am 26. Oktober sind wir immer am Heldenplatz zu finden.

im Jahr 2017 v.l.n.r. hinten: Zugsführer Andreas Laube, Korporal Joe Tscherwenka, Rittmeister DI Michael Thesak, Korporal Christopher Schopf
v.l.n.r. vorne: Rittmeister Dr. Georg Hesz, Oberstleutnant Fritz Gappmayr, Oberst Laszlo Graf Pejacsevich, Major Michael Islinger, Patrouillenführer DI Peter Bachmann

 

Sprechen Sie uns an!