Allgemein Veranstaltungen 2015

21.11.2015 Schiessbewerb Stammerdorf

Am 21.11.2015, also am 100. Todestag S.M. Kaiser Franz Joseph I., hat der Österreichische Cavallerie Verband zum ersten Mal die Kavallerie-Schützenauszeichnung vergeben. Auf Initiative unserer neuen Kameraden Kpl. Andreas Laube und Ptrf. Christopher Schopf wurde diese historische Auszeichnung wiederbelebt. Mit Entschließung vom 13.6.1871 wurde die Schützenauszeichnung für die Kavallerie eingeführt. Sie bestand aus einer, aus gelbem Metall gepressten, 4 cm großen Kokarde, die im Mittelfeld mit gekreuztem Revolver/Karabiner-Emblem geziert war. Der gewellte Rand betrug ca. 6 mm. Seit dem jahre 1906 mit schwarzem Mittelfeld (k.k. Armee-Vbl. 1871, 29.Stk Nr. 122, S274) Die Adjutsierungsvorschrift für das k.u.k. Heer 1910/1911, 1. Teil. Vom Dragonerregiment Nikolaus Graf Pejacsevich haben der Kdt. Fritz Gappmayr, die Kameraden Alexander Lukas, Josef Tscherwenka, Michael Thesak und Michael Islinger teilgenommen. Es war ein wunderbarer kameradschaftlicher Vormittag gemeinsam mit anderern Regimentern wie zB den Kameraden vom IR84 „Freiherr von Bolfras“ unter Kdt. Mjr. Scholz. Diese Kameraden waren auch die erfahrensten und besten Schützen. Wir freuen uns bereits auf weitere Schießveranstaltugen, organisiert durch das IR84 aber auch durch unseren Waffenmeister Alexander Lukas und Kpl. Andreas Laube. Fotos: C. Schopf, W.Poscharnigg, A. Heske-Bothenwald, Text: M. Islinger