Veranstaltungen 2015

19.06.2015 Sommerbesuche

Ereignisreiche 2 Wochen liegen hinter den Dragonern vom DR 2, Nikolaus, Graf Pejacsevich.Am 18.6, den Gedenktag der Hoch und Deutschmeister nahmen sie an einer Feier in der Maria Theresien Kaserne teil. Bei diesem Festakt wurde der Schlacht bei Kolin gedacht .

Die monarchie ist ihme sein erhaltung schuldig und ich meine existence, meine schönne und liebe armee“ schrieb – wahrscheinlich am ersten Jahrestag der Schlacht von Kolin – Maria Theresia von Österreich an Feldmarschall Leopold Graf Daun, dem Befehlshaber ihrer Hauptarmee. Daun hatte Friedrich II geschlagen und dem Verlauf des Krieges eine Wendung gegeben. Aber nicht nur die Deutschmeister auch das Dragonerregiment de Ligne die späteren 14-er Dragoner haben ihren Gedenktag anlässlich der Schlacht bei Kolin. Sie entschieden die Schlacht am Abend mit ihrer Attacke auf die weichenden Preussen.

Bereits am nächsten Tag trafen sich die Pejacsevich Dragoner mit ihrem Regimentsinhaber Laszlo ,Graf Pejacsevich im Haus ihres neuen Mitglieds Alexander Heske Bothenwald. Leider konnten nicht alle Uniformierten teilnehmen, das tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Die Gastgeber Sophia und Alexander sorgten nicht nur wunderbar für die Verpflegung der „ausgehungerten Truppen“ sonder auch für eine ausgezeichnete kameradschaftliche Stimmung.

Im Reitstall Markersdorf fanden sich am 20.6 wiederum 3 Dragoner zusammen um beim dortigen Stallfest die Standarte hoch zu halten. Mit dem vom Reitstall zur Verfügung gestellten Pferden ritten Dragoner Bachmann , Dirnwöber  und Islinger eine kleine Vorführung.  Die Pferde zeigten , zur Überraschung der Zuschauer, keine Angst vor der Standarte oder dem blitzenden Säbel.